Stationäre Vorsorge und Rehabilitation

Mutter-Kind-Kuren
und
Kuren für Schwangere

Menschen mit Heuschnupfen haben es wirklich nicht leicht ...

Die Augen jucken, die Nase läuft - wer an Heuschnupfen leidet, kennt die unangenehmen Nebenwirkungen des Frühlings. Schuld daran sind Blütenpollen, auf die viele Menschen allergisch reagieren.

Heuschnupfen tritt meist zu bestimmten Jahreszeiten auf, den typischen Pollenflugzeiten im Frühjahr und Sommer. Einzelne Pflanzenarten können bereits im Februar oder bis in den Herbst hinein blühen, sodass manche Menschen unter Umständen fast ganzjährig vom Heuschupfen betroffen sind. Jede Pollenart fliegt nur in bestimmten Monaten durch die Luft, dementsprechend treten die durch sie ausgelösten allergischen Reaktionen nur in dieser Zeit auf.

Ein Pollenflugkalender informiert den Allergiker, wann und wo die verschiedenen Pollen vorkommen. Pollen enthalten zahlreiche Substanzen, auf die Allergiker mehr oder weniger heftig reagieren. Bereits eine geringe Menge genügt, um die typischen Beschwerden auszulösen.

Die Symptome des Heuschnupfens können aber nicht nur durch Pollen, sondern zum Beispiel auch bei Kontakt mit Tieren, Hausstaubmilben, bestimmten Nahrungsbestandteilen oder Stäuben am Arbeitsplatz auftreten. Betroffene leiden unter einer sogenannten Kreuzallergie.

Die TK-App "Husteblume" begleitet Betroffene durch die Pollen-Saison. Sie liefert nützliche Informationen rund um das Thema Allergie und hilft so, die Lebensqualität zu erhöhen. Eine individuelle Pollenbelastungsprognose kann einen durch eine Allergie bedingten Leistungsabfall verringern oder sogar ganz verhindern. So stärken Sie Ihr Selbstmanagement und verringern Ihre gesundheitliche Belastungssituation.

Eine Studie des Universitätsklinikums Freiburg belegt die Wirksamkeit der App:

  • 56 Prozent der Nutzer der App fühlen sich besser über ihre Allergie informiert.
  • Jeder Dritte (34 Prozent) gibt an, dass er mit seiner Allergie besser umgehen kann, seit er die App benutzt.
  • 27 Prozent berichten, dass sich ihre Lebensqualität durch die App verbessert hat.
  • Bei jedem Elften hat sich sogar die Allergie insgesamt gebessert.

Die TK-Allergie-App ist eine wirksame Ergänzung zu den bewährten Allergiebehandlungen.

Die TK hat die Allergie-App mit Prof. Dr. med. Karl Christian Bergmann vom Allergie-Centrum-Charité gemeinsam entwickelt.

https://www.tk.de/techniker/magazin/themen/spezial/allergie/husteblume-allergie-app-2025388

Pusteblumen

Alle Beiträge anzeigen

Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz | Impressum